Projektcircus

Hier ein kleiner Eindruck von unserer Arbeit mit den Kindern im Projektcircus

Unsere verschiedenen Aufbaumöglichkeiten 

Wir bieten Circusprojektwochen mit einem professionellen Trainerteam für Schul- und Kindergartenkinder an

Innerhalb einer Woche erlernen die Kinder verschiedene Darbietungen, die sie abschließend in einer großen Abschlussvorstellung den Familien und Bekannten präsentieren. Jedes Kind darf in einer „Schnupperstunde“ einmal jede mögliche Darbietung ausprobieren. Das Gefühl erleben wie es ist über ein dünnes Seil zu balancieren, als Clown zum Scherzen einladen, vom jonglieren mit Bällen und Ringen bis hin zu akrobatischen Turnen, oder einfach mal ein Tiger sein. Dazu noch Geheimnisse von Zaubertricks lüften und noch vieles mehr. Anschließend kann jedes Kind selbst entscheiden, was es in der Woche erlernen möchte.

 In der Projektwoche wird jedes Kind entsprechend seiner Stärken und schwächen gefördert und gefordert. Die Kinder werden viel Spaß haben, viel lernen und anschließend selbstbewußter auftreten.

 

Feingefühl in den Füßen für vorsichtige Schritte beim Seiltanz auf dünnem Seil und das Gleichgewicht zu halten.

Beim erlernen von Zaubertricks erlernen die Kinder auch verschiedene Handgriffe und sie zu beherrschen, trainieren dabei Geschicklichkeit, lernen neue Bewegungsmuster und-abläufe und beanspruchen Muskeln auf eine neue Art und Weise. Wie von Zauberhand wird damit die Feinmotorik geschult. Gleichzeitig fördert die Zauberei geistige Fitness. Denn ohne Konzentration keine Magie.

Jonglieren fördert die Konzentrationsfähigkeit und die Reaktionsschnelligkeit, das räumliche Vorstellungsvermögen, sowie Zeit,-Rhythmus -und Gleichgewichtsgefühl. Die Kombination von Bewegung und Kopfarbeit hilft auch im Kopf fit zu bleiben. Beim Jonglieren wird auch spielerisch Stress gedämpft.

Hula Hoop ist gut für Bein-,Arm-,Bauch -und Rückenmuskulatur. Auch wird die Motorik und das Rhythmusgefühl gefördert.

Auch die Raubtiernummer ist ein tierisch effektives Workout, denn auch wenn  wir  die Bewegung auf allen Vieren im Alltag nicht brauchen ist sie für unseren Körper sehr wirkungsvoll.

Akrobatik ist gut für Muskulatur, Gleichgewicht, Ausdauer und Beweglichkeit.

Clown sein bedeutet nicht nur albern sein, sondern Andere mit der Heiterkeit anstecken und zum Lachen bringen. Wer lustig ist kann besser mit Problemen und negativen Gefühlen umgehen.

Das Zusammenbringen von Kindern aus verschiedenen Klassen in einer Trainingsgruppe fördert die soziale Kompetenz.

Bei der Generalprobe werden alle mitwirkenden Kinder zum Publikum, so wird das Lampenfieber für die große Abschlußvorstellung  abgeschwächt.

Das Circusprojekt kann im Circuszelt oder in einer Turnhalle stattfinden. Beim Auf- und abbau wird  keine Fremdhilfe benötigt. Alle Arbeiten werden vom Circusteam durchgeführt.

Wir stellen das gesamte Equipment wie Zelt, Inneneinrichtung, Licht und Tontechnik. Es sind ausreichend Kostüme für alle Kinder in verschiedensten Größen vorhanden.

( Selbstverständlich mit Hygienekonzept )

Sollten wir auch Ihr Interesse geweckt haben, kontaktieren Sie uns unverbindlich. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung.

                                            

Sichern Sie sich jetzt, Ihren Termin für die Jahre 2023 und 2024. Es sind nur noch wenige Termine Frei. Gern auch außerhalb der Schulzeit für die Kinder in der Ferienbetreuung.

Referenzen

Zirkus Lieberum in der Concordiaschule Bad Lippspringe 

 

Wir, die OGS der Concordiaschule, haben für unsere Osterferienbetreuung 2022 den Eventcircus Lieberum gebucht und sind immer noch begeistert, was in dieser Woche alles entstanden ist. 

Die Absprachen mit Fam. Lieberum im Vorfeld bezüglich der Terminfindung und dem Vertragsabschluss liefen unkompliziert, schnell und sehr freundlich. 

Und genauso verlief auch die Woche mit den Kindern. Am ersten Tag durften die Kinder alle Stationen des Circus kennenlernen und sich dann eine für sie passende Aktion entscheiden. 

Die nächsten zwei Tage wurde fleißig mit den Circus Mitgliedern geprobt. Die Kinder standen immer an erster Stelle, wurden gefördert und gefordert und haben in nur zwei Tagen tolle Fortschritte gemacht. 

Am letzten Tag fand vormittags die Generalprobe statt, zu dem wir unsere naheliegende Kita einladen durften. So konnten diese ein bisschen Circusspektakel bekommen und unsere Kinder hatten für die Generalprobe echtes Publikum.  

Am Nachmittag fand dann die große Show mit den Eltern und Familien statt.  

Familie Lieberum hat dabei an alles gedacht, die Kinder bekamen passende Kostüme und wurden geschminkt, in unserer Turnhalle wurde eine Tribüne mit ausreichenden Sitzmöglichkeiten, sowie eine echte Manege aufgebaut. Zusätzlich gab es noch Knabbereien und Getränke, welche die Besucher käuflich erwerben konnten. 

Alles in allem sind sowohl wir, als auch die Kinder mit der Circuswoche mehr als zufrieden. Gerade nach der anstrengenden Coronazeit hat uns der Eventcircus Lieberum viel Spass, Bewegung und Leichtigkeit gebracht. Wir können das Projekt nur empfehlen und würden es jederzeit wieder buchen.  

 

Daniela Thiele, Leitung OGS und BS der Concordiaschule